Die Ente und der Löwe

Veröffentlicht auf von Amanda McHaley

Vor nicht allzu langer Zeit trug sich folgende Geschichte in einem kleinen Walde zu.
Der Wald war bevölkert mit Tieren allerlei Art, die friedlich miteinander lebten.
So lebten sie nun schon lange friedlich miteinander zusammen, jeder nach seiner Art und Weise und alle achteten und schätzten sich gleichermaßen.
Eines Tages, als das Pfauenfräulein mal wieder durch den Wald stolzierte, um sich von allen bewundern zu lassen, entstand unter den Waldbewohnern eine allgemeine Unruhe. Die männlichen Bewohner murmelten etwas von wahrer Schönheit und Anmut, während sich in den Augen der Frauen der blanke Neid widerspiegelte.
Jede Frau wollte so sein wie das Pfauenfräulein - schön und bewunderswert.
Und so geschah es, dass binnen kürzester Zeit jedes junge Mädchen der Waldbewohner sich in Pfauenfedern kleidete, um genauso auszusehen wie das Pfauenfräulein.
Nur eine junge Ente entzog sich alledem und wurde so wegen ihrer schlichten Erscheinung immer weniger von den anderen beachtet.
Eines Tages zog ein junger Löwe, der Sohn des Königs, auf der Suche nach einer Braut durch den Wald.
Es wurde ein großes Fest veranstaltet. Alle heiratsfähigen jungen Waldbewohner erschienen in schönsten Pfauenkleidern. Nur die Ente nicht.
Dem Prinzen gefielen die jungen Mädchen sehr gut, doch voneinander unterscheiden konnte er sie nicht. Die junge Ente fiel durch ihre eigene, besondere Schönheit auf.
Und so ergab es sich, dass sie heirateten und glücklich wurden.

Die Moral von der Geschicht:
Sei Du selbst und verkleide Dich nicht!!!

Veröffentlicht in Geschichten

Kommentiere diesen Post

sonia 06/21/2010 17:24


also da fehlt die aussgangssituation und die handlung und die gegenhandlung


Mondblume 03/08/2009 10:19

...schönen Guten Morgen,mhh von Dir liest Frau ja gar nichts mehr, schade, ich wünsche Dir einen schönen Sonntag....Lieber Gruß Regina

Amanda McHaley 03/23/2009 00:17


Bin wieder da...bei mir war einfach in den letzten Wochen zuviel los... Mein erstes Enkelkind ist geboren worden, war deshalb in Berlin, meine Eltern hatten goldene Hochzeit, meine Jüngste und
meine Älteste hatte Geburtstag, meine Mittlere hat geheiratet... Jetzt muss nur noch mein 2. Enkelkind auf die Welt kommen und dann habe ich wieder mehr Zeit... versprochen! Lieben Gruß, Amanda


Kerstin 03/04/2009 00:57

drum mag ich alles was "anders" ist als die Norm. So kleine Geschichten trfeen oft ins schwarze. Viele Grüße Kerstin

Amanda McHaley 03/23/2009 00:19


Genau, deshalb mag ich diese Geschichten so gerne! LG, Amanda


Jürgen 02/16/2009 21:58

Genau, sich nur nicht einem Modediktat unterwerfen. Prada, Gucci und Co haben schon genug zur Seite geschafft!!!

Mondblume 02/16/2009 14:16

Jep, ist doch das was ich immer denke, wenn ich die ganzen Modepuppen sehe, ob Kleidung, Schuhe, Friesuren oder auch Haarfarben, alle laufen gleich rum, darum hab ich ja wohl auch eine Schwäche für Punk und Goth...Lieber Gruß Regina