Frühschoppen

Veröffentlicht auf von Amanda McHaley

Heute wollte ich mit meiner Freundin Diana zum Frühschoppen ins Old Stuff in Groß-Gerau zum Line dance.. Ich war noch nie vorher dort gewesen und freute mich schon sehr darauf. Diana kam extra gestern Abend, damit wir heute gemütlich um 11 Uhr hingehen konnten.
Aber heute morgen sah die Welt ganz anders aus. Diana leidet an Panikattacken. Eine dieser Attacken überkam sie heute morgen, so dass sie weder aus dem Bett kommen konnte, geschweige denn irgend jemand sehen wollte. Ich habe so eine Attacke zum ersten Mal sozusagen "life" miterlebt. Für Diana war es richtig schlimm. Ihr war hundeeldend und schwindelig.
Sie hatte ein furchtbar schlechtes Gewissen, weil wir  uns ja schon seit Wochen darauf gefreut hatten. Außerdem haben wir uns mit einer anderen Freundin dort verabredet, die einen relativ weiten Anfahrtsweg (ca. 60 km) hat. Gegen 12 Uhr kam Diana plötzlich zu uns ins Wohnzimmer und meinte sie wolle doch gehen, denn das schlechte Gewissen ihrer anderen Freundin gegenüber wäre noch schlimmer ,als der Druck und die Panik, die sie empfinden würde.
Also machten wir uns fertig und gingen hin.
Das Old Stuff ist wirklich schön und liebevoll im Western Stil dekoriert. Es ist in einer alten Fabrikhalle und verfügt über eine große Parketttanzfläche, die hervorragende Bedingungen für den Line dance bietet. Man hat Platz zum Tanzen und die Preise sind auch sehr moderat. Die Freundin hatte sich schon Sorgen gemacht und war froh als wir endlich kamen. Wir haben dann an einem Workshop teilgenommen was bedeutet, das ein neuer Tanz gelehrt wird. Der neue Tanz ist "Rama lama ding dong" und ist echt cool für Fasching!!
Letzten Endes war Diana froh doch gegangen zu sein, weil sie ihre Angst überwunden hat und sie konnte wirklich Stolz darauf sein.
Mich hingegen hat es  betroffen gemacht, wie einschränkend und bedrückend eine Panik/Angstattacke sein kann...

Veröffentlicht in Line dance

Kommentiere diesen Post

Mondblume 02/09/2009 19:54

Nee Amanda, ich bin keine Shamanin, aber Menschen, Natur und Tierfreundlich, wie kommst Du darauf, weil ich eine Schwäche für Naturvölker habe? Lieber Gruß Regina

Amanda McHaley 02/09/2009 22:34


Hallo Regina, ich hatte einfach nur so ein Gefühl, als ich auf deiner Seite war und z.B. den Artikel über Raben gelesen habe... Du strahlst eine starke Naturverbundheit aus, hm, ja, vielleicht auch
weil dich Naturvölker interessieren Ich hoffe, ich bin dir nicht zu nahe getretten, das war nicht meine Absicht! LG, Amanda


Mondblume 02/08/2009 19:23

hallo Amanda, zuerst mal freue ich mich natürlich das ihr so einen schönen Tag hattet, hab ich eigentlich mal erwähnt das ich ein großer Naturvolkfan bin und so ziemlich an erster Stelle stehen da amerikanische Nativler also Indianer. Ja Panikattacken, meine kleine Schwester hat jahrelang darunter gelitten und ich hab sowas auch zeitweise mal gehabt, es ist mehr als nur unangenehm und ich musste viele Abende abbrechen, weil es einfach nicht mehr ging. Meine Attacken hingen mit einem Medikament zusammen und sind heute meiner Göttin sei Dank Geschichte. Die Attacken meiner Schwester hingen mit unserem Elternhaus, genau genommen mit unserer Nutter zusammen und sind kurz nachdem meine Mutter verstarb 2006 einfach verschwunden...schönen Abend wünsche ich Dir noch...Lieber Gruß Regina

Amanda McHaley 02/08/2009 19:40


Hallo Regina, vielen Dank für deinen Kommentar.. Es ist unglaublich, wie viele Menschen an Panikattacken leiden. Eine andere Freundin von mir bekam Panikattacken durch eine
Milcheiweisunverträglichkeit und meine Cousine hat auch ständig Panikattacken.. Sie rennt ständig zum Arzt, aber keiner kann feststellen was los ist, geschweige ihr helfen. Oft hören sie "stell
dich nicht so an" oder "reiss dich zusammen" und fühlen sich unverstanden. Es ist für viele halt nicht nachvollziehbar..Ich war heute ehrlich stolz auf Diana.
Bist du Shamanin? Wünsche dir auch einen wunderschönen Abend! LG, Amanda